WM-Quali Deutschland: Die Stimmen und Meinungen sowie die besten Läufe aus Dortmund

Freud und Leid liegen bei einer Qualifikation immer unmittelbar nebeneinander. Besonders im in Deutschland verwendeten System, wo die Leistung von Hund und Mensch auf den Tag X abgerufen werden muss. Wir haben für euch einige Kommentare und Stimmen von Siegern, aber auch von denjenigen, welche die Hürde Qualifikation nicht überstanden haben. Zudem haben wir für euch einige der Läufe in der Westfalenhalle. Doch lest selber, denn für einmal überlassen wir das Schreiben den Akteuren.

Max Sprinz mit Bäxx

~ the greatest challenge in life is discovering who you are. the second greatest is being happy with what you find. ~

Ich nehme so langsam wahr, was da alles passiert ist und ich kann es kaum in Worte fassen… ich möchte mich erstmal bedanken… bei so vielen Leuten die für mich da sind und mich unterstützen, mir zu spüren geben wie viel ich ihnen Wert bin! Danke an Cornelia und Daniel für diesen einzigartigen Hund!!! Danke an ALLE die mich bisher weitergebracht und gefordert haben, die mir in Kummer und Freude zur Seite standen und jederzeit für mich da waren…Danke an alle die an mich geglaubt haben, auch wenn ich mal gezweifelt habe…
ein besonderes DANKE meinem Schatz Nadine für alles und das Video ist einfach TOLL!!! 
Ich liebe es und ich bin dankbar für jeden der sich für uns freut. Jede Nachricht und jeder Kommentar freut mich sehr. Wir haben es geschafft und wir haben gewonnen!!

 

Jeremias Simson mit Peach

Ein anstrengendes, aber sehr erfolgreiches Wochenende ging gestern mit einer tollen Party in der Dogs World Arena zu Ende. Vor wenigen Wochen noch sehr enttäuscht über die nur ganz knapp verpasste Qualifikation zur Europameisterschaft, flüsterte ich der großen Peach scherzend ins Ohr, dass nun die Qualifikation zur WM her muss. Dass Peach dies tatsächlich so ernst nehmen würde, damit konnte nun wirklich niemand rechnen. Denn sonst klappt sowas nie! Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen Weggefährten der letzten Jahre bedanken. Meinen beiden TT’s in Dortmund, die sich super um Peach gekümmert haben, unser komplettes Team der Dogs World Arena, ohne euch ein Betrieb der Halle so nicht möglich wäre und auch ein großes Dankeschön an mein T-Team, Hansi und Dieter für die mentale Unterstützung. Ich freue mich sehr über das Vertrauen unserer jahrelanger Partner: PlatinumUelzener Versicherungen und Andi Schlitter Cardog. Wir werden alles in Schweden geben!!!

Anne Lenz mit Itzi Bitzi und Chi

Schweden here we come. Ich kann es nicht glauben – kaum zu träumen habe ich gesagt im Large mit beiden Hunden ins Team zu kommen. Ich freue mich mit auf eine mega Zeit in Schweden und auf unser Team mit Max und Jeremias – ihr seid so bombig gelaufen. Ich weiss ich habe die besten Hunde und bin soooo dankbar mit 2 Hunden oben mitlaufen zu können. Hans ich danke dir für dein Vertrauen. Danke Krisztina und Alex für das unglaublich gute Training jede Woche wieder und wieder. Danke #Tackenberg für das beste Hundefutter – sodass meine Hunde immer auf den Punkt fit sind. Danke auch an Jörn Esser, dass meine Hunde bestens bei der Allianz versichert sind und auch Osteopathische Behandlungen die für meine Hunde sehr wichtig sind übernommen werden – top Leistung ! Danke Peter, dass du immer an meiner Seite stehst. Ich liebe dich ! Danke an alle die hinter uns stehen – die Glückwünsche und lieben Worte.

 

Philipp Müller-Schnick mit Hunter und Boost

Was soll man dazu sagen? Verrückt und überraschend! So habe ich ein Finale noch nie erlebt, Glückwunsch an alle die es geschafft haben sich für Schweden zu qualifizieren. Ich wünsche Euch diese Konstanz die Ihr am WE gezeigt habt, da läuft der Rest dann von alleine. Ja leider konnte ich mit beiden Hunden nicht an die Leistungen von den Vorqualis anknüpfen. Am Freitag laufe ich mit Boost beide Läufe null aber er war irgendwie noch nicht richtig da und daher waren die Zeiten entsprechend nicht so gut. Hunter beginnt den A-Lauf nicht souverän aber null und im Jumping wirft er eine Stange, somit gehen viele Punkte flöten.

Am Samstag führe ich Boost der super drauf war ins Dis. und kann den Jumping wieder null laufen, doch der war sehr einfach und an die Zeiten kamen wir wieder nicht dran.
Hunter verlädt mich mit einem fast Frühstart, dem folgt eine Stange und das was er sich am Start rausgenommen hat führt er an Wippe und Steg fort, somit nix mit Punkten, im Jumping wieder überragend schnell und eine Stange somit der Tag für den A. Heute läuft Boost wieder voll motiviert, an der Wippe leider zu viel somit ein Fehler und im Jumping können wir endlich mal dichter rankommen und kommen auf den 5.Platz. Hunter läuft eine bombastischen A-Lauf und wird 2ter minimale Hoffnungen keimen auf es noch zu schaffen. Dann im Jumping wieder 2 schnellste Zeit und ratet mal…. eine Stange!!! Somit schliesse ich mit beiden Hunden die Qualis mit Platz 8 und 9. Nun schauen wir nach vorne und freue uns erst einmal auf die EO.

Mona Grefenstein mit Qju

Unsere Agility Weltmeisterschafts Ausscheidungen sind vorbei… Das Glück war nicht auf unserer Seite und wir haben die Qualifikation mit dem sechsten Schlussrang wieder einmal sehr knapp verpasst. Einige gute Läufe und Platzierungen, aber leider auch einige dumme Fehler. Es ist so schade… Wir versuchen uns jetzt auf die European Open zu fokussieren und werden nächstes Jahr erneut angreifen. Aber schlussendlich zählt vor allem, dass man im normalen Leben glücklich ist. Und Qju ist das auf sicher. Ich liebe mein süsses, lustiges Mädchen.

Daniel Schröder mit Cashew

Soooo, es ist wieder mal geschafft. Wie immer war Dortmund sehr anstrengend und nervenaufreibend. Ich weiß gar nicht so richtig was ich denken soll. Schon im Vorfeld die ganzen Diskussionen über die Parcours , das frühe Aufstehen, starten mit 3 Hunden, bangen um Bozena und Gin… Anstrengend. Ich habe mit 3 Hunden an den WM-Qualifikationen teilgenommen und konnte mich auch mit allen dreien für das Finale qualifizieren. Durch den schnellen Ablauf war das für mich definitiv eine Herausforderung.

Anjo, geliehen von Monika Krause, hat sich nach den 2 Wochen, die er bei mir im Vorfeld verbracht hat, super eingelebt. Dadurch hat er mich nicht, wie bei den Vorläufen, einfach stehen lassen. Wir sind Freunde geworden und konnten als Team starten. Nach anfänglicher Skepsis, mit der er immer mit mir in den Parcours gegangen ist, wartete nun ein übermotivierter Chaot vor mir auf dass OK. So hat es aber richtig Spaß gemacht. Leider passte es dann nicht so ganz. Wendungen, nahezu unmöglich, hier ne Stange, da ne Stange, ein Dis und so enden unsere ersten gemeinsamen Qualifikationen. Danke Moni, für dein Vertrauen und deine Bereitschaft ihn so lange bei mir leben zu lassen. Bo und ich haben ihn richtig ins Herz geschlossen und ich bin mir sicher, dass er es trotzdem kaum erwarten kann, dich wieder zu sehen.

Gin, oh man. Gin war die letzten Jahre immer Abrufbar. Immer perfekt. Immer wieder überrascht sie mich mit ihren Ergebnissen. Es läuft sich immer wie von selbst mit ihr. 2x Deutscher Meister, Wm Platz 4, Teamfizeweltmeister, Vizreuropameister, 3 mal die Vorqualifikationen gewonnen und so viele Leute geschlagen, bei denen ich es kaum für möglich gehalten hätte. Dieses Jahr mit 8 von 8 Läufen fehlerfrei und 5 Platzierungen. Wahnsinn. Ich liebe es mit ihr zu laufen. Und ich muss auch ehrlich zugeben, dass ich im Vorfeld keine Sekunde daran gezweifelt habe, dass ich mich mit ihr qualifizieren werde. Dann bekomme ich 3 A-Wand Fehler, was das letzte mal bei der EO letztes Jahr passiert ist. Dann noch einen Führfehler und schon ist der Traum ausgeträumt. Ich habe mich schon im Vorfeld darüber geärgert, dass die Leistung der 8 Vorläufe, in der Vorpunktung fürs Finale, meiner Meinung nach, nicht genug ins Verhältnis gesetzt wird. Darunter haben Silas Boogk, Tobias Wüst und ich dieses Jahr sehr gelitten. Ich bin mega traurig, dass dieser super geniale Hund dieses Jahr nicht auf der Wm Starten wird. Ich bin aber überrascht, wie gut ich grade damit klarkomme. So sind halt die Regeln. Obwohl es 3 Wochenenden gibt, entscheidet letztendlich nur Dortmund darüber, wer zur WM fährt. So ist es halt und ich war halt dieses Wochenende nicht gut genug. Ich freue mich sehr für Max Sprinz, der es absolut verdient, durch absolute Genialität, toller Ausbildung und Nerven aus Stahl mit seiner lockeren Art, das Largefeld klar dominieren konnte. Besonders Leid tut es mit hier für Philipp Müller-Schnick und Tobias Wüst. Einfach verrückt, was dieses Wochenende abgelaufen ist. Wir kommen wieder hoffentlich…

Cashew ist und war einfach der Hammer. Gestresst von meinen Largeergebnissen musste er immer direkt nachher an den Start. Ich total mit mir selbst beschäftigt auch nicht mehr so konzentriert und motiviert. Und was macht er? Steht neben mir, wartet bis ich ihn endlich mal anschaue, freut sich nen Ast ab und ballert alle Wege perfekt runter. Der hat wirklich so gar nichts falsch gemacht dieses Wochenende und hat mich mit seinen 3 Jahren komplett aufgefangen und mich mit grandiosen Läufen zu 4 Siegen geführt. Somit gewinnen wir souverän das Finale. Ich kann nur immer wieder bei Tobias Wüst für diesen unfassbaren Hund bedanken. Ich bin total glücklich darüber diesen Hund zu haben und freue mich nach dem Finale total auf die WM, wenn es heißt: TITELVERTEIDUGUNG. Ich finde das Mediumteam total super und freue mich natürlich besonders darüber, dass beide SCHRÖDERS an 1 und 2 stehen. Auch freue ich mich total für Silas Boogk, der es nach seinen absolut genialen Vorqualifikationen mehr als verdient hat zur WM zu fahren. Bei dir hat es ja dann zum Glück noch gereicht. Auch wenn du mir jetzt im Einzel bei der WM wahrscheinlich extrem auf die Eier gehen wirst, freue ich mich total darauf wieder mit dir im Team zu laufen.

Besonders stolz bin ich wieder auf die große Anzahl der Leute, aus meinem Training die in Dortmund gestartet sind und sich toll verkauft haben und teilweise soooo soooo knapp gescheitert sind. Ihr ward super und ich bin immer stolz, wenn ihr mit den HSZ-Shirts an den Start geht. Jule und Charlie, für euch tut es mir besonders Leid. Dafür freue ich mehr sehr für Cap, der es noch mit einem super Sonntag auf Platz 4 geschafft hat.

Nach wie vor, sehe ich das Quaifinale sehr kritisch. Man muss der Organisation für Dortmund zu gute Halten, dass es diesmal einen guten Sprecher gab, es ne Zeitanzeige gab, und ich fand die Leinwand echt toll. Die Auswertung war schnell und die Parcours fand ich im Schnitt wirklich gut. Die Richter Björn Bröcker und Christian Görl, fand ich total sympathisch und bemüht. Dortmund ist wirklich bestens geeignet, um den WM-Stress gut zu simulieren. Was ich nicht so gut fand, war die Tatsache, dass die Qualis lediglich ein Programmpunkt sind. Eine Show. Das merkt man in zu vielen Dingen: Die Geräte sind nicht dem neuen Reglement entsprechend. Es gibt keinen neuen Reifen, keine Softmauer, keinen soft Weitsprung. Stattdessen die günstigsten Geräte, die man in Deutschland kaufen kann. Aktuelle Geräte, hätte Galican (Galician-Geräte werden auf der WM stehen) sicherlich gerne zur Verfügung gestellt. Wäre dann natürlich was aufwendiger gewesen. Die Parcourbegehung ist lediglich 6 Minuten, den Richtern wird kaum Zeit gelassen, den Weg in Ruhe aufzubauen, es gibt keine 15 Sekunden Regel, wie bei der WM, keinen Zeitnehmer, der die Starthürde wie bei der WM sperrt, bis der Parcours freigegeben wird. Das war meiner Meinung nach bei den Vorqualis in Mendig und bei uns um einiges besser. Weiterhin verstehe ich nicht, warum die WM-Richter nicht eingeladen werden, auch wenn de beiden Richter einen absolut tollen Job gemacht haben. Und ich finde auch, nach wie vor, dass die Punkte, die ins Finale mitgenommen werden, in keinem Verhältnis zu den erbrachten Leistungen der 8 Vorläufe stehen.

Herzlichen Glückwunsch, an alle, die sich qualifiziert haben. Jeder hat es wirklich verdient.

Danke für viele lieben Glückwünsche, Daumen Drücken, Jubeln und lieben Nachrichten. Danke an Andreas Bonk (Belcando) und Uwe Swit Bröder (Swit) für die Unterstützung. Und Danke Bettina E-Schmidt, fürs filmen.

 

Bozena Schröder mit Peanut und Cap

Ahhhhhh ich flipp aus!! Nach 3 unfassbar aufregenden, stressigen und spannenden Tagen, fahren BEIDE Hunde auf die WM nach Schweden und dürfen Team und Einzel laufen. Nach sehr durchwachsenen Vorqualis mit Puck, sind wir auf Platz 12 nach Dortmund gefahren. Dort dann von 6 Läufen 5 Nuller und somit am Ende PLATZ 2 in der Gesamtwertung!! Er hat trotz der ganzen Aufregung super gearbeitet! Ein bisschen verrückt und vor allem nervös macht er mich allerdings trotzdem immer! Mit Cap lief es irgendwie ungewohnt holprig. Eine Verweigerung, ein Dis und schließlich die Entscheidung im letzten Lauf. Niemals hätte ich damit gerechnet, dass es noch reichen könnte! Ich habe mir so fest vorgenommen, in Dortmund mein Bestes zu geben und ich freue mich sooooo sehr über dieses Ergebnis! Vielen Dank an alle fürs Daumen drücken, Gutes tun und viele motivierende und liebe Worte!!

Und ein großes Dankeschön an die Richter, die sich dieser sicher nicht leichten Aufgabe stellen! Sweden here we come.

Silas Boogk mit Beam

Verrücktes Wochenende – trotzdem noch einen Einzel- und Mannschaftsstartplatz in Schweden gesichert. #schweingehabt#daswarknapp#besterBeam

Crazy weekend – but we are going to Sweden

Tobias Wüst mit Dörte

Parallelwelt Agility. Wo fängt man an und wo hört man auf? 3 Tage Vollgas Agility mit 3 Hunden auf der Messe in Dortmund mit gesamt 18 Läufe für mich.  Wie immer ist das Finale in Dortmund der reinste Krimi und ja vielleicht auch Psychoterror, Dortmund hat seine eigenen Gesetzte und Kräfte… Meine Hunde waren so verdammt gut und vielleicht auch „verflucht“ gut. Ich weiss es nicht. Für den nervlich angeschlagenen Schreihals Red war es das erste Finale und er hat sich wirklich toll präsentiert. Uns gelangen immer mal wieder gute Läufe und auch trotz seines wirklich unschönen Tunnelsturz, hat er die Zähne zusammen gebissen und gekämpft. Okay, die letzte Stange heute im Jumping war überflüssig aber hätte an seinem Ergebnis auch nicht viel verändert. Die Kombination aus Dagmar Röntgen, Red und mir ist einfach unbeschreiblich verrückt;-) Danke Dagmar für dein Vertrauen.

Dörte die Gestörte liefert einfach ab und dominiert in ihrer Klasse so stark, dass ich selber immer wieder ins staunen komme. Sie gewinnt einen nach dem anderen Lauf und schlussendlich 6 von 6 Läufe. Somit qualifizieren wir uns mit einem fetten ersten Platz für die WM. Ich freue mich sehr über ihre Entwicklung und ich habe auch das Gefühl, dass wir uns einspielen. Ich muss lernen in manchen Situation öfter mal weg zu gucken, dann klappt es auch echt gut;-) Ich bin auf jeden Fall super zufrieden und stolz auf das kleine verwirrte Wesen.

Zu Reav fehlen mir wirklich fast die Worte… Ich wollte so gerne dieses Jahr mit ihr noch einmal richtig angreifen das war mein größtes Ziel! 2018 alles mitnehmen und nur einmal Glück haben mir ihr, so wie es andere auch gehabt haben. Wir hatten eine frustrierende Zeit hinter uns. Ich habe viel über sie nachgedacht, mir Sorgen gemacht und einen Endschluss gefasst. Zeit, Geduld und Geld investiert und es hat sich ausgezahlt. Mein Plan ging perfekt auf. Reav zeigte die ganzen Qualis über konstante und sehr gute Leistungen. Sie war so motiviert, so ehrgeizig einfach absolut super. Dann trafen wir auf die Kräfte von Dortmund. Freitags gestartet mit einem 4 Platz, den Tag beendet auf Platz 1, Samstag auf Platz1 begonnen und mit Platz 2 beendet. Leider ein dummer Wippenfehler, überflüssig und auch dumm von mir. Ich hätte mehr machen können/müssen. Sie hätte natürlich auch nicht runter springen müssen. Heute dann DIE Disqualifikation, eine die ich noch nie mit diesem Hund hatte. Ich stand noch nie so perplex und fassungslos im Parcours wie heute und habe immer noch keine Erklärung dafür!!!!  Schlussendlich versuchte ich noch eine guten Jumping zu laufen,was auch gelang aber es hat leider leider nicht gereicht und so sitzt Reav mit Platz 5 auf der Reservebank. Aus der Traum von einer letzten WM Teilnahme. Ich war sehr enttäuscht! Nun ja Mutter meines zukünftigen Welpen zu sein ist auch toll;)

Daniel Schröderl, Philipp Müller-Schnick und viele andere, die mir am Herzen liegen, was war da los!?!?!?!?!!?!? Ich bin sehr stolz auf die Hunde aus unserer Zucht und freue mich sehr für Daniel SchröderBozena SchröderNicole Kelpen ich fühle mit dir, ich hätte mich sehr für dich gefreut. So ne Scheiße!!!!! Danke Simone Müller-Schnick fürs schwimmen lassen meiner Hunde! Danke Belcando & Swit für die tolle Unterstützung! Danke an die beiden Leistungsrichter ihr habt fair gerichtet wir sind alle nur Menschen und die Parcours waren im großen und ganzen auch wirklich gut!

Ich danke meiner Mama (Josef Kremer)die uns über die Tage zu Hause unterstützt hat und es mir somit möglich gemacht hat mit einem gute Gefühl ins Finale gehen zu können. 
Der besten Ehefrau überhaupt, die mich sogar eben 1 Stunde hat schlafen lassen! DANKE!!!

Tja und dann gehst du erschöpft, müde und einfach fertig duschen und dann ruft die Tochter aus der Badewanne „ Papa, ich habe die Badekugel runtergeschluckt“ hahahahahahah willkommen zurück im wahren Leben!!

 

Maik Brands mit Sissy

Da bin ich wieder mit der Kaiserin zurück im Alltag. Dortmund hat gezeigt das alles anders kommt wie man denkt.Es war einfach nicht das Wochenende wie ich ich es mir vorstellte. Meine Konzentration war nicht immer perfekt, weil ich mich von den einfachen Pacouren blenden lies. Hatte versucht noch mehr rauszuholen und dabei einfach zuviel gemacht. Dieses kostete mich drei Dis. Somit musste ich im Finale dann alles auf eine Karte setzen und durch die guten Vorquallies schafften wir es dann doch noch auf den den dritten Platz hinter Tobias Wüst und Dirk Schlatti. Kaiserin Sissy war eigentlich alle Tage perfekt wie immer. Sie ist gerannt was ging und war immer fehlerfrei. Ich freue mich daher auf das kommende mit allen anderen die es auch geschafft haben nach Schweden, besonders für unser small Team das ich persönlich als sehr stark sehe und auch fest glaube das wir Deutschland würdig vertreten werden.

Die anderen Teams in Medi und Large sind auch sehr gut besetzt, auch ihnen nochmals herzlichen Glückwunsch zum erreichen zur Teilnahme an der WM. Bedanken möchte ich mich bei allen die an mich geglaubt haben und mir die Daumen gedrückt haben, denn die brauchte ich diesmal wirklich. Danken möchte ich auch noch meinem Trainer der leider selbst nicht dabei sein kann der aber immer an mich glaubt und mich immer dahin treibt wo es weh tut und die ständigen ABER`S erträgt und sich dann mit mir freuen kann. Selbst verständlich geht der größte Danke an meine Frau Gaby die mich die ganze Woche ertragen muss und die so viel an vorarbeit mit der Kaiserin macht das ich nur mit ihr entspannt laufen brauche . Und meine Kaiserin danke ich auch das Sie den Druck stand hält.

Hinky Nickels mit Pitch

Agility World Championship Qualifying Dortmund 2018… …An almost 11-year successful Agility career ends today with a 6th place in the Combination Small and in total 14th place from all over Germany.

With this beautiful Jumping Pitch says goodbye to the international happen! We say THANK YOU to all the loyal fans who have been fingers crossed for all these years! Thank you Pitch my hero with a Lion-heart my little Superman for the faithful work on my side for all this time. I love you.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*